Datenschutzerklärung

nach den Vorgaben der DSGVO

Die am 25. Mai 2018 in Kraft getretene EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ist eine Verbraucherschutzverordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmer und öffentliche Stellen in der EU vereinheitlicht werden. Dadurch soll der Schutz von personenbezogenen Daten innerhalb der EU insgesamt sichergestellt werden. Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und Ihre Privatsphäre ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir verarbeiten ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Einklang mit den jeweils anzuwendenden gesetzlichen Datenschutzanforderungen und zu nachfolgend aufgeführten Zwecken.

1          Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z.B. Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Nutzerverhalten.

1.1          Technische Informationen

Für den Betrieb der Website und die Bereitstellung von Informationen werde folgende technische Prozesse und Maßnahmen notwendig.

1.1.1          SSL- / TLS-Verschlüsselung

Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig. Die Höcker Project Managers GmbH verwendet Verschlüsselungsverfahren nach dem aktuellen Stand der Technik (z. B. SSL, TLS). Eine verschlüsselte Verbindung können Sie am grünen Schloss-Symbol und dem „https://“ in der Browseradresszeile erkennen. Bei einer aktivierten SSL Verschlüsselung können an uns gesendete Daten nicht von Dritten mitgelesen werden.

1.1.2          SERVER-LOG-Dateien

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Wir erfassen:

·         Browsertyp und Browserversion

·         Referrer URL

·         Uhrzeit der Serveranfrage

·         IP-Adresse (ggf. in anonymisierter Form)

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Der Websitebetreiber behält sich allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen und eine Auswertung zu Marketingzwecken wird nicht vorgenommen.

1.1.3          Hyperlinks zu fremden Websites

Auf unserer Website befinden sich sog. Hyperlinks zu Websites anderer Anbieter. Bei Aktivierung dieser Hyperlinks werden Sie direkt auf die Website der anderen Anbieter weitergeleitet. Sie erkennen dies u.a. am Wechsel der URL. Wir können keine Verantwortung für den vertraulichen Umgang Ihrer Daten auf Websites Dritter übernehmen, da wir keinen Einfluss darauf haben, dass diese Unternehmen die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten. Über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch diese Unternehmen informieren Sie sich bitte auf der Website des jeweiligen Partners.

2          Kontaktinformationen

Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie Kontakt zur Höcker Project Managers GmbH aufnehmen können.

2.1          Verantwortliche Stelle

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer datenschutzrechtlichem Bestimmungen für die Verarbeitung von personenbezogenen und nicht-personenbezogenen Daten ist die:

Höcker Project Managers GmbH
Josef-Neuberger-Straße 4
44787 Bochum

Tel.: +49 234 325996 – 0
Fax: +49 234 325996 – 100

info@hoecker-pm.com
www.hoecker-pm.com

2.2          Datenschutzbeauftragter

Die Höcker Project Managers GmbH hat einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten bestellt. Sollten Sie Fragen zum Datenschutz bei der Höcker Project Managers GmbH haben, kontaktieren Sie gerne unseren Datenschutzbeauftragten

Höcker Project Managers GmbH
Datenschutz
Königstraße 61
47051 Duisburg
Tel.: +49 234 325996 – 0

datenschutz@hoecker-pm.com

3          Datenverarbeitung

Es werden nur die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten verarbeitet. Diese umfassen in Normalfall Ihre Kontaktdaten (Anrede, Titel, Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift).

3.1          Rechtsgrundlage

Für den Betrieb der Website und die Bereitstellung von Informationen werden ihre IP-Adresse und ihre Browserinformationen in Log-Files gespeichert. Die Verarbeitung, Speicherung und automatisierte Löschung dieser Files nach sieben Tagen fußt auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wenn Sie mit der Höcker Project Managers GmbH in Kontakt treten, werden die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten verwendet um Ihre Anfrage zu beantworten. Dies passiert auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wenn Sie mit der Höcker Project Managers GmbH ein Vertragsverhältnis schließen, werden Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung dieses Vertrages auf Grundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO verarbeitet.

3.2          Speicherdauer

Nach dem Besuch dieser Website werden Ihre Daten gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Wenn Sie mit der Höcker Project Managers GmbH Kontakt aufgenommen haben, werden die von ihnen übermittelten personenbezogenen Daten gelöscht, nachdem die Anfrage und der betreffende Sachverhalt abschließend bearbeitet sind. Im Einzelfall kann es vorkommen, dass ihre Daten auf Grund gesetzlicher Vorschriften länger gespeichert werden müssen.

Wenn Sie mit der Höcker Project Managers GmbH ein Vertragsverhältnis geschlossen haben, werden ihre Daten zur Erfüllung dieses Vertrages bis zum Ende des Vertragsverhältnisses  gespeichert. Im Einzelfall kann es vorkommen, dass ihre Daten auf Grund gesetzlicher Vorschriften auch länger gespeichert werden müssen.

3.3          Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Die Höcker Project Managers GmbH gibt Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte weiter, außer

·         Sie haben nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt. Diese Einwillgung können Sie jederzeit widerrufen.

·         die Weitergabe wird nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich und darüber hinaus kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes, schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben

·         für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht

·         dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

3.4          Widerruf ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Wenn Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Für den Widerruf reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

4          Betroffenenrechte

Sie haben bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit folgende Rechte gegenüber der Höcker Project Managers GmbH.

4.1          Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung zu erhalten.

4.2          Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Die Berichtigung wird unverzüglich vorgenommen.

Sie können verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten gelöscht werden. Wir werden diese Daten nach Aufforderung unverzüglich löschen.

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten von uns zu verlangen.

4.3          Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, soweit es technisch mithilfe automatisierter Verfahren machbar ist und die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht.

4.4          Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes NRW, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat.

Die Landesdatenschutzbeauftrage erreichen Sie wie folgt:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

5          Datenschutz bei Bewerbungen

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten von Bewerbern für die Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn uns Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail, übermittelt werden.

5.1          Speicherdauer

Schließen wir einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen nach Bekanntgabe der Absageentscheidung spätestens nach sechs Monate gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen, z. B.  Beweispflicht im Rahmen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einer Speicherung Ihrer Daten über einen längeren Zeitraum hinaus einwilligen.

6          Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Die Datenschutzerklärung wird gelegentlich angepasst, um den Änderungen im Geschäftsprozess und der rechtlichen Seite entsprechen zu können. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Stand der Datenschutzerklärung: 26.06.2019